Arbeitsgruppe

Vorbild & Modell


V&M-analog
V&M-Betrieb
Übersicht
agvumbutton1
NavUp

V&M-analog - unsere Ausrüstung

Auf dieser Seite findet ihr eine kurze Zusammenstellung der für den analogen Fahrbetrieb notwendigen Ausrüstung und Geräte. Meistens handelt es sich dabei um unsere Eigenentwickungen, bzw. haben wir diese direkt vom FREMO übernommen.


Eingebaute Z-Box (Zuordnungs-Box für Fahrregler)

Wichtigster Bestandteil für unseren analogen Mehrzugbetrieb ist der Baustein für die Z-Box, mit dem der Fahrstrom von drei verschiedenen Fahrreglern flexibel auf das Gleis zugeordnet werden kann. Damit uns der Selbstbau leichter fällt, haben wir dafür Platinen vorgefertigt, eine Bestückungsliste und Bauanleitung vorbereitet. Unsere Mitglieder können das zum Selbstkostenpreis erwerben. Am Besten baut man die Z-Boxen gleich ins Modul oder direkt in das Stellpult ein.

Nachfolgende Abbildungen zeigen die Z-Box (links) von der Bedienseite aus, bzw. wie der Baustein ins Modul integriert (Mitte) und verkabelt (rechts) werden kann. Allein schon die Schalterstellung zeigt dem Nutzer an, dass hier die Fahrspannung für den rechten Fremdregler (rote LED) voreingestellt ist.

ZBox_fest

Mobile Z-Box (mit Schraubleiste und Reglerablage)

Bei Treffenplanungen kommt es immer wieder vor, dass Z-Boxen “unterwegs auf Strecke” benötigt werden, wie beispielsweise einem Einfahrsignal oder auf einem sehr langen Streckenabschnitt, welcher nicht mit einer Betriebsstelle bestückt ist. Genau hierfür haben wir die mobile Z-Box entwickelt, die mit Schraubklemmen überall an Modulen befestigt werden kann. Die Fahrstrom- und Blindleitungen werden aus den Modulen direkt in die Box geführt, der Fahrregler kann wie bei einer Betriebsstelle eingesteckt werden.

Auf unserer mobilen Z-Box befinden sich, wie an den Betriebsstellen auch, die LED-Farbzuordnungen Gelb (Ortsregler), Grün (Fremdregler links) und Rot (Fremdregler rechts). Neben den beiden Schaltern für die Orts- und Fremdreglerzuordnung befindet sich noch eine Ortsfahrregler-Buchse und Stecker-/Buchsen für Blind- und Fahrstromleitungen. Wie die Aufnahme zeigt wird die mobile Z-Box gleich auf ein Brettchen mit Reglerhalterung montiert.

ZBox_mobil

Analoger Fahrregler mit wärmereduzierter Schaltung

Fahrregler

Seit den Anfängen setzen wir diese analoge Fahrregler ein. Es befinden sich auf ihm ein Ein/Aus-Schalter, eine LED-Anzeige für Überstrom und Kurzschluss, der Drehknopf für die Geschwindigkeit und ein Schalter in der Mitte für die Fahrtrichtung der Loks. Mit einem ausreichend langem Kabel kann er fest im Modul eingesteckt bleiben und unsere Zugmannschaft kann einen Streckenabschnitt die Fahrzeuge begleiten. Unsere Fahrregler (SKP HR) entstammen zum Grossteil einer FREMO-Sammelbestellung. Die Abkürzung steht für Super Kombi Plus Hand Regler. Bei ihm handelt es sich bereits um die zweite Entwicklungsstufe, die zusätzlich mit einer 12-Volt-Begrenzung und Wärmereduzierung ausgestattet ist. Für diesen Fahrregler gibt es eine Anleitung zum Selbstbau für unsere Mitglieder.

Regler-Verlängerungskabel

Damit die Lokführer ihren Zug über das Arrangement begleiten können, gibt es entsprechende Verlängerungskabel. Abgeleitet vom Zugleitbetrieb im Vorbild werden unsere Züge zwischen besetzten Betriebsstellen gefahren, die Fahrregler bleiben dazu an einer zugeordneten Buchse fest eingesteckt. Für den nächsten Streckenabschnitt wechselt der Lokführer dann zum nächsten Streckenregler. Durch dieses Verfahren wird dem Fahrdienstleiter beim Analogbetrieb die Fremdreglerzuordnung auf dem Stellpult erleichtert.

ReglerLaenger

POLARIS - Anzeigemodul für die Fahrspannungspolarität

Wie oft ist es schon passiert, dass die Kabel bei Modultreffen versehentlich falsch eingesteckt wurden. Durch unsere Farb-Codierung zwar fast unmöglich, aber in der Praxis kommt der Fehler trotzdem vor. Damit beim Auftauchen dieses Problems nicht gleich die Haare zu Berge stehen, hat uns Günter Renz zur Prüfung der am Gleis anliegenden Polarität ein einfaches, aber wirkungsvolles LED-Modul entwickelt. Wir nennen dieses Bauteil POLARIS, es zeigt sofort an, ob die Verkabelung korrekt eingesteckt wurde. Natürlich kann POLARIS gleich ins Modul integriert werden. Beide Varianten haben wir in unserem Mitgliederbereich zum Download bereitgestellt.

Polaris